Seifengarten Naturseifen - Blauer Morgen mit Lavendel

Was gibt’s?

Die Seifen

Die Grundrezeptur besteht aus kaltgepresstem Oliven- und Rapsöl, Kokosöl, Kakaobutter und Rizinusöl aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft.
Die Sheabutter ist unraffiniert, wildgesammelt und fair gehandelt.
(Unraffinierte Sheabutter ist für mich das Topeinschmiermittel überhaupt!)

Palmöl habe ich aus meinen Rezepturen verbannt. Das Öl der Ölpalme ist oft ein Hauptbestandteil bei der Seifenherstellung (Deklaration als Sodium Palmate), es macht die Seifen hart und ist relativ preiswert. Aber man kann auch ohne Palmöl wunderbare (vor allem “regenwaldverträgliche” – Stichworte Raubbau und tödliches Palmöl) Seifen zaubern – das Ergebnis seht Ihr unten.

Wie schon mal erwähnt, verfeinere ich das Ganze dann mit ätherischen Pflanzenölen und erdigen Farben bzw. Indigoblau. Habt Ihr Fragen zu den Allergenen der von mir eingesetzten ätherischen Öle, dann kontaktiert mich bitte.

Alle Seifen sind mit 6 bis 8 % reichlich überfettet, so dass nach dem Waschen ein eingecremtes Gefühl bleibt (Das ergaben ausdauernde Selbstversuche und Tests mit freiwilligen Benutzern.).

Mein Grundrezept ist so ausgewogen, dass alle Seifen (außer die Pure Olive) reichlich schäumen, gut reinigen und vor allem pflegen, sie können also getrost als Haarseifen, Duschseifen und als Rasierseifen verwendet werden. In Gegenden mit sehr hartem Wasser empfiehlt sich nach der Haarwäsche eine saure Spülung (einfach 1 TL-1EL Zitronensaft oder Apfelessig in 1 Liter Wasser), damit der ausgefallene Kalk nicht im Haar bleibt. Das muss aber jeder selber testen, ich mache das nicht, obwohl wir hier in Oderberg sehr kalkiges Wasser haben. Bei trockener Kopfhaut mit Juckreiz und Schuppen hat die Schafmilchseife schon einigen geholfen.
Beim Haarwaschen mit einer Naturseife sollte man beachten, dass die Kopfhaut ihre Zeit zur Umstellung braucht.  Oft ist z.B. schnell fettendes Haar auch ein Versuch der Kopfhaut die Entfettung durch Shampoos auszugleichen, hier kann eine rückfettende Seife eventuell zu einem besseren Gleichgewicht beitragen.

Da die komplette Herstellung durch Handarbeit erfolgt, gleicht kein Stück dem anderen. Versteht die Abbildungen also als eine Art Inspiration, am Ende sieht doch jedes Stück anders aus und es offenbaren sich die eine oder andere Überraschung – schaut mal bei Schau hier!

Verpackung

Plastik hier Plastik da, schön das endlich die Einkaufstüten Geld kosten, nur leider noch nicht diese weißen die es beim Gemüsehändler gibt….
Ich verpacke meine Seifen in Cellophanbögen bzw. in Cellophantüten. Cellophan oder auch Zellglas ist ein Stoff der zugegeben sehr an normale Plastik erinnert, jedoch ist Zellglas ein Kunststoff, der voll aus nachwachsenden statt fossilen Rohstoffen hergestellt werden kann. Zellglas ist undurchlässig für Flüssigkeiten, lässt jedoch Wasserdampf passieren. Was sehr gut für die Seifen ist, da sie atmen müssen, sonst schwitzen sie. Zellglas kann man sowohl kompostieren als auch zum Altpapier geben oder verbrennen.

Bestellt Ihr ein zwei Seifchen, so könnt Ihr wählen, ob ihr solche Verpackung wünscht. Zum Versenden benutze ich Wellpappe zum Schutz der Seifen und eine braune Faltentasche (großer Briefumschlag). Das macht es möglich die Seifen als Maxibrief zu verschicken und so die Versandkosten für Euch gering zu halten. Soll es mal mehr Seife sein, so verpacke ich in recycelte Versandkartons. Also auch beim Versand NO Plastik!

 

Blauer Morgen

Der Sommer geht dem Ende zu. Am Morgen ist die Luft so herrlich kühl und rein. Der Tau glänzt in den ersten Sonnenstrahlen und der blaue Himmel verspricht einen herrlichen Altweibersommertag. Herrlich!! Der Duft dieser schaumfreudigen Seife erinnert mich an jene Morgenstimmungen. Sie könnte aber auch BLUE WAVE oder so heissen…

Hergestellt aus:
Olivenöl*, Wasser, Rapsöl*, Kokosnussöl*, Unraffinierte Sheabutter**, Kakaobutter*, Rizinusöl*, ätherisches Lavendelöl*, ätherisches Lavandinöl*, ätherisches Teebaumöl*, ätherisches Citronellöl*, Pflanzenfarbstoff Indigo

Bunte Erde

Schön bunt und individuell, wie wir. Kein Stück gleicht dem anderen. Diese Seife ist unbeduftet, eben ein Hingucker, nicht ein Hinriecher…

Hergestellt aus:
Olivenöl*, Wasser, Rapsöl*, Kokosnußöl*, Unraffinierte Sheabutter**, Kakaobutter*, Rizinusöl*, Tonerde rot, grün, rosa, Schiefer

Patchouli

Für alle die den Duft lieben…

Hergestellt aus:
Olivenöl*, Wasser, Rapsöl*, Kokosnußöl*, Unraffinierte Sheabutter**, Kakaobutter*, Rizinusöl*, ätherisches Patchouliöl*, Schiefer

Waldbad

Ein frischer, belebender Duft wie ein Waldspaziergang, ein Bad im kühlen Gebirgsbach, ein frischer Wind vom Meer, eine Zitronenlimo, ein Eisbonbon, ein…

Hergestellt aus:
Olivenöl*, Wasser, Rapsöl*, Kokosnußöl*, Unraffinierte Sheabutter**, Kakaobutter*, Rizinusöl*, ätherisches Litseaöl*, ätherisches Minzöl *, Tonerde grün

Einfach so

Der Name ist Programm, Einfach so – ohne Duft und Farbe. Naturseife Pur – für alle die für ihre Haut auf Nummer sicher gehen.

Hergestellt aus:
Olivenöl*, Wasser, Rapsöl*, Kokosnußöl*, Unraffinierte Sheabutter**, Kakaobutter*, Rizinusöl*

Schafmilch natur

Hier kommt das Beste aus der Milch…
Will man eine prima Schafmilchseife machen, so benötigt man Schafmilch mit satten 4% Fett . Statt mit Wasser rühre ich die Lauge mit eben jener Milch an. Die Milch stammt vom demeter-
Hof Schwalbennest in Pehlitz also von mir gesehen – um die Ecke. Schafmilch ist toll, sie beruhigt gereizte Haut und das Milchfett macht den Schaum so cremig weich. Diese Seife braucht keinen Duft um zu überzeugen, deshalb gibt’s die bei mir nur unbeduftet und ungefärbt.

Hergestellt aus:
Olivenöl*, Schafmilch*, Rapsöl*, Kokosnußöl*, Unraffinierte Sheabutter**, Kakaobutter*, Rizinusöl*

Olive Pur

Nichts weiter als reines kaltgepresstes teilverseiftes Olivenöl. Sie pflegt jeden Hauttyp und reinigt besonders schonend. Pur heißt ohne alles, ohne Duft, ohne Farbe. Somit scheint sie bestens für dich geeignet, wenn du eher reaktionsfreudige Haut hast oder für deine Kinder. Ebenso für jeden, der nicht so auf Schaum steht, denn die pure Olive schäumt eher kleinporig und sparsam. Gut Ding will Weile haben – wie ein guter Wein wird diese Seife mit der Zeit immer besser, sie reift. Meine Olivenölseifen haben mindestens 2 Monate gereift und können so ihre positiven Wascheigenschaften entfalten.

Hergestellt aus:
Olivenöl*, Wasser

Coffea

Für ambitionierte Kaffeetrinker… bzw. für alle Köche und Köchinnen und die es werden wollen. Der Kaffee in der Seife kann helfen Zwiebel-, Fisch- und andere Kocharomen an den Händen zu neutralisieren. Und der Kaffeesatz schrubbelt so schön… Gelbe Schafmilchseifenschnipsel bringen ein bisschen Farbe ins Kaffeebraun. Die Seife ist unbeduftet, aber herstellungsbedingt duftet sie leicht nach Kaffee.

Hergestellt aus:
Olivenöl*, Wasser, Rapsöl*, Kokosnußöl*, Unraffinierte Sheabutter**, Kakaobutter*, Rizinusöl*, Schafmilch*, Kaffee*

Flower mit Power

Die Ringelblume Calendula officinalis – die Flower mit Power! – in dieser Seife als Ölauszug und als färbende Blütenblätter. Ich habe mich entschieden diese Seife nicht zu beduften, da sie gerade wegen der heilenden Kräfte der Calendula für empfindliche Haut geeignet scheint.

Hergestellt aus:
Olivenöl*, Wasser, Rapsöl*, Kokosnußöl*, Unraffinierte Sheabutter**, Kakaobutter*, Rizinusöl*, Ringelblumenblüten*

Lemongras

Lemongras – zitronig herb und ein Hauch Citronellöl verleihen der Seife eine frisch zitronige Note. Gefärbt mit gemahlenem Schiefer und gelber Tonerde.

Hergestellt aus:
Olivenöl*, Wasser, Rapsöl*, Kokosnußöl*, Unraffinierte Sheabutter**, Kakaobutter*, Rizinusöl*, Lemongrasöl*, Citronellöl*


* aus biologischem Anbau
** aus biozertifizerter Wildsammlung und FairTrade